Interessengemeinschaften Kritische Bioethik Deutschland
Collage
Einführung
Über uns
Kontakt
Impressum
Sitemap
Start
Neues
> Pressespiegel
Dokumente
Literatur
Adressen
Links

Zum
Gemeinschaftsportal
IGKB-Deutschland
>>>>

www.Sterbehilfe-Debatte.de

Pressespiegel

Sammlung von Presseartikeln zur Sterbehilfe-Debatte

Pressespiegel Juni 2013

Anzahl: 62 Artikel, Stand 03.07.13

30. Juni 2013

Kampf um die Würde des Alters
Wie lang darf Waschen dauern, wie lang Essen? Bei Anträgen auf Pflegegeld zählt bislang jede Minute. Jetzt gibt es einen neuen Ansatz
Von Marion Meyer-Radtke
WELT AM SONNTAG 30.06.13


28. Juni 2013

Mehr Zeit, mehr Geld
Pflegebeirat übergibt Bericht an Gesundheitsminister Daniel Bahr (FDP). Bessere Leistungen für die Pflege von Demenzkranken gefordert
TAZ 28.06.13

Bericht zur konkreten Ausgestaltung des neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffs veröffentlicht
Expertenbeirat legt Empfehlungen für eine Umgestaltung der Pflegeversicherung vor
Bundesvereinigung Lebenshilfe e. V. 28.06.13

„Der Zustand einer Demenz ist im Vorfeld kaum vorstellbar“
5 Fragen an Wolfgang Maier, Leiter der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie am Universitätsklinikum Bonn
AERZTEBLATT.DE 28.06.13

Sterbehilfe: Diskurs selbst schafft Akzeptanz
Gerst, Thomas
Experten diskutierten bei einer Tagung in Alt Rehse über aktuelle Probleme der Medizin am Lebensende.
Deutsches Ärzteblatt 2013; 110(26), 28.06.13

'Tödliche Logik'
Generalsekretär der Evangelischen Allianz, Hartmut Steeb, zur aktiven Tötung schwerkranker Babys in den Niederlanden: „Macht man sich einmal auf den Weg sogenannter Kompromisse, gibt es offenbar kein Halten mehr“
KATH.NET 28.06.13

Ökonomie im Krankenhaus: Die Dosis macht das Gift
Flintrop, Jens
Nur damit keine Missverständnisse aufkommen: Wirtschaftliches Verhalten im Krankenhaus ist sinnvoll.
Deutsches Ärzteblatt 2013; 110(26), 28.06.13


27. Juni 2013

Experten legen Gutachten zu Pflegebedürftigkeit vor
AERZTEBLATT.DE 27.06.13

Sozialversicherung: Pflegeexperten fordern milliardenteure Reform
SPIEGEL Online 27.06.13

Ausgestaltung eines neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffs: Expertenbeirat übergibt Bericht an Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr
In Berlin haben heute die Vorsitzenden des Expertenbeirats zur konkreten Ausgestaltung eines neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffs, Wolfgang Zöller (MdB) und K.-Dieter Voß den Bericht des Beirats an Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr übergeben.
PRESSEMITTEILUNG Bundesministerium für Gesundheit 27.06.13

Ermittlungen wegen Todesfall in Caritas-Altenheim gehen weiter
KATH.NET 27.06.13

Sterbehilfe: Boykott-Aufrufe gegen phil.Cologne
Eine Initiative gegen Sterbehilfe hat Besucher und Referenten zum Boykott der phil.Cologne aufgerufen. Grund ist eine Veranstaltung am Donnerstagabend im Stadtgarten, bei der Arzt und Sterbehelfer Johann Friedrich Spittler auftritt.
Von Bettina Janecek
KÖLNER STADTANZEIGER 27.06.13


26. Juni 2013

Bahr: Patientenrechte konsequent umsetzen
AERZTEBLATT.DE 26.06.13

"Das ist doch keine Raketentechnik!"
von Cordula Eubel
Nach 15 Monaten legt die Expertenkommission der Bundesregierung den Bericht zur Reform des Pflegebegriffs in Deutschland vor. Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach erklärt im Interview, was die Reform kostet und wo sich Geld einsparen lässt.
TAGESSPIEGEL 26.06.13

Baden-Württemberg wirbt bei Türkischer Gemeinde für Pflegeberufe
Stuttgart – Baden-Württembergs Sozialministerin Katrin Altpeter (SPD) hat bei einem Treffen mit Vertretern der Türkischen Gemeinde dafür geworben, mehr Menschen mit Migrationshintergrund für einen Pflegeberuf zu gewinnen.
AERZTEBLATT.DE 26.06.13

Empfehlungen zur Versorgung schwerkranker und sterbender Kinder
Berlin – Empfehlungen für die sogenannte spezialisierte ambulante Palliativversorgung (SAPV) von Kindern und Jugendlichen haben die Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP) und der Deutsche Hospiz- und Palliativverband (DHPV) mit den Verbänden der Krankenkassen entwickelt.
AERZTEBLATT.DE 26.06.13


25. Juni 2013

SPD verspricht Bürgerversicherung
Wahlkampf: Private Pflegezusatzversicherung abschaffen, den Personalmangel im Gesundheitswesen angehen, mehr Leistungen für Demenzkranke: Die SPD stellte ihre Eckpunkte zum Thema Pflege vor
TAZ 25.06.13

Pflege: SPD will einheitliche Ausbildung und leistungsgerechte Vergütung
Berlin – Die SPD will den Pflegebereich umfassend reformieren.
AERZTEBLATT.DE 25.06.13

Wahlprogramm: CDU/CSU bekennt sich zum christlichen Menschenbild
KATH.NET 25.06.13
Anm. darin geht es auch um Positionen zu bioethischen Themen.

Schweiz nimmt Sterbehilfe-Urteil des EGMR nicht hin
BLICK.CH 25.06.13


24. Juni 2013

SPD: Pflegeausbildung soll kostenlos werden
AERZTEBLATT.DE 24.06.13

Verbände drohen mit Ausstieg
Pflegereform: Wie können Demenzkranke bessergestellt werden? Ein Expertengremium soll Antworten liefern - und ist heillos zerstritten
TAZ 24.06.13


23. Juni 2013

Wahl der Klinik entscheidet über Leben und Tod
Wer operiert werden muss, sollte sein Krankenhaus sehr sorgfältig auswählen. Denn zwischen den Kliniken gibt es große Unterschiede im Behandlungserfolg. Eine Studie offenbart Erschreckendes.
Von Stefan von Borstel
WELT AM SONNTAG 23.06.13


21. Juni 2013

Warum der würdevolle Tod allzu oft am System scheitert
Dortmund. Palliativmedizin, Patientenverfügung, Sterbehilfe: Auf Einladung des Dortmunder FDP-Politikers Michael Kauch sprachen Experten über die Frage "Wie will ich sterben?".
DER WESTEN 21.07.13

Pflegebedürftigkeitsbegriff: Reform erst nach der Wahl
Hibbeler, Birgit
Deutsches Ärzteblatt 2013; 110(25) 21.06.13

Bundestag debattiert über die Zukunft der Pflege
Die Zukunft der Pflege ist erneut Gegenstand einer Debatte des Deutschen Bundestages: Am Donnerstag, 27. Juni 2013, stehen zwei Anträge von SPD (17/9977) und Bündnis 90/Die Grünen (17/13760) auf der Tagesordnung.
MITTEILUNG Deutscher Bundestag 21.06.13


17. Juni 2013

Bewertung von Pflegeheimen soll verbessert werden
AERZTEBLATT.DE 17.06.13


14. Juni 2013

Am Ende bleibt Klientelpolitik
Beirat kann sich nicht auf gemeinsame Empfehlungen zum neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff einigen. Psychisch Kranke bei Sozialversicherungsleistungen weiterhin benachteiligt
TAZ 14.06.13

Bahr setzt auf ausländische Pflegekräfte
AERZTEBLATT.DE 14.06.13

Bundesfamilienministerium fördert mehr als 300 Projekte zur Unterstützung älterer Menschen
Bund stellt bis 2017 rund sieben Millionen Euro bereit / Erste Projekte starten umgehend
PRESSEMITTEILUNG 14.06.13

Verband beklagt Unterversorgung von Schmerzpatienten
AERZTEBLATT.DE 14.06.13


13. Juni 2013

Niederlande legalisieren Sterbehilfe bei todkranken Babys
Utrecht – Niederländische Ärzte dürfen den Sterbeprozess totkranker Babys beschleunigen, um ihnen unnötige Qualen zu ersparen.
AERZTEBLATT.DE 13.06.13


12. Juni 2013

Pflegereform: Expertenrat bleibt vage
von Rainer Woratschka
Seit sieben Jahren beschäftigen sich Experten mit der Neudefinition von Pflegebedürftigkeit. Doch ihr Schlussbericht enthält nicht einmal konkrete Kostenszenarien.
TAGESSPIEGEL 12.06.13

Anti-Folter-Stelle soll Pflegeheime kontrollieren
Gefängnisse, Polizeistationen, geschlossene Abteilungen der Psychiatrie - diese Orte sind es üblicherweise, die die Nationale Stelle zur Verhütung von Folter unter die Lupe nimmt. Nun soll sie nach dem Willen der Länder-Justizminister auch deutsche Pflegeheime überprüfen. Die geplanten Inspektionen lösen bei Heimbetreibern einen Sturm der Empörung aus.
FRANKFURTER RUNDSCHAU 12.06.13

Grüne fordern Aussetzung des Pflege-TÜV
Gesundheit/Antrag
Berlin: (hib/SUK) Nach Ansicht der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen ist der so genannte Pflege-TÜV gescheitert. Sie fordert deshalb in einem Antrag (17/13760), die Pflegenoten auszusetzen und neue Kriterien der Qualitätsprüfung für die Pflege einzuführen.
HIB Heute im Bundestag 12.06.13


11. Juni 2013

Sterbehilfe trieb Suizidzahlen künstlich in die Höhe
Viviane Bühr
Jedes Jahr nehmen mehr Menschen Sterbehilfe in Anspruch. Diese «assistierten Suizide» wurden über Jahre in der offiziellen Schweizer Suizid-Statistik ausgewiesen.
SRF.CH 11.06.13

Für Fehlversorgung mit Medikamenten will niemand Verantwortung tragen
Zum Arzneimittelreport der Barmer GEK erklärt der Vorstand der Deutschen Stiftung Patientenschutz, Eugen Brysch:
Berlin. „Für Demenzkranke und pflegebedürftige Menschen sind die Ergebnisse des Arzneimittelreports 2013 erschreckend. Sie erhalten zu viele, in der Wirkung nicht aufeinander abgestimmte und falsche Medikamente.
PRSSEMITTEILUNG Deutsche Stiftung Patientenschutz 11.06.13

Ab sofort: Online-Planer für die Pflege zu Hause
Neues Service-Portal der Weissen Liste informiert Ratsuchende zu Leistungen und Kosten
Das Bundesverbraucherministerium (BMELV) und die "Weisse Liste" haben heute ein neues Internetangebot freigeschaltet, das Pflegebedürftigen und Angehörigen hilft, die häusliche Pflege und den Einsatz eines Pflegedienstes gezielt zu planen.
PRESSEMITTEILUNG Bertelsmann Stiftung 11.06.13


10. Juni 2013

Gut, dass dieses Gesetz gescheitert ist
Die Koalition in Berlin hat ihren Gesetzentwurf zur Sterbehilfe zurückgezogen - und das ist auch gut so. Nun sollte sich in der Debatte der Blick auf die wichtigsten Hindernisse richten, die einem menschenwürdigen Sterben entgegenstehen: die medizinische Übertherapie und die unzureichende Palliativversorgung.
Ein Gastbeitrag von Gian Domenico Borasio
SUEDDEUTSCHE.DE 10.06.13

Daniel Bahrs Politik wird zu einem Pflegefall
Der Pflegebeirat der Bundesregierung sollte Vorschläge erarbeiten, wie Demenzkranken besser geholfen werden kann. Doch er weigert sich. Grund: Der Gesundheitsminister macht keine Finanzzusagen
Von Heike Haarhoff
TAZ 10.06.13

Paritätischer schließt Scheitern des Pflegebeirates nicht aus. Verband fordert sechs Milliarden Euro für eine umfassende Pflegereform
Als pflegepolitisches Armutszeugnis kritisiert der Paritätische Wohlfahrtsverband die heute bekannt gewordenen Pläne des Pflegebeirates der Bundesregierung, im geplanten Abschlussbericht auf konkrete Angaben zu den Kosten einer Pflegereform zu verzichten.
PRESSEMITTEILUNG Der PARITÄTISCHE Gesamtverband 10.06.13

Mehr Leistungen für Demenzkranke
Köln – Die Pflegeversicherung soll künftig mehr Betreuungsleistungen für Demenzkranke bezahlen.
AERZTEBLATT.DE 10.06.13

Demenzkranke brauchen Solidarität und Unterstützung
Zum Tod von Walter Jens erklärt der Vorstand der Deutschen Stiftung Patientenschutz, Eugen Brysch:
Berlin. „Walter Jens war ein überzeugter Humanist und wortgewandter Streiter. Besonders die Diskussion über Sterbehilfe hat uns immer wieder zusammen gebracht.
PRESSEMITTEILUNG Deutschen Stiftung Patientenschutz 10.06.13

Bedeutender Intellektueller: Walter Jens ist tot
SPIEGEL Online 10.06.13

Zum Tode Walter Jens': Die Ein-Mann-Opposition
Von Sebastian Hammelehle
SPIEGEL Online 10.06.13


09. Juni 2013

Das Sterben erleichtern
Der Assistenzarzt Benjamin Storek, 35, lindert die Schmerzen von unheilbar kranken Menschen – und begleitet sie auf ihrem Weg in den Tod.
Von Konstantin Teske
ZEIT Campus 09.06.13


06. Juni 2013

Gesund und aktiv älter werden
Bundeskonferenz der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
Berlin/Köln. Die Lebenserwartung steigt. Derzeit leben fast 17 Millionen 65-Jährige und ältere Menschen in Deutschland, 2060 werden es fast 22 Millionen sein.
PRESSEMITTEILUNg Bundesministerium für Gesundheit BMG 06.06.13

Umgang mit älteren Patienten: Zeit immer wichtiger
Berlin – Zeit hat in der Medizin durchaus eine ethische Dimension.
AERZTEBLATT.DE 06.06.13

Todesursachen in Deutschland: Starker Anstieg von Sterbefällen durch Demenz
Hamburg – Über 20.000 Menschen erlagen im Jahr 2011 der Demenz. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl der Demenztoten in Deutschland um 11 Prozent gestiegen, im Vergleich zu 2009 sogar um 27,1 Prozent, so das Ergebnis einer aktuellen Untersuchung des Informationsportals Bestattungen.de.
PRESSEMITTEILUNG Bestattungen.de 06.06.13


05. Juni 2013

Österreich: ÖVP will Sterbehilfe-Verbot in Verfassung verankern
Die Volkspartei hat ein Grundsatzpapier vorgelegt.
DIE PRESSE.COM 05.06.13


04. Juni 2013

Was kostet ein Leben, Herr Pfundner?
Der Deutschland-Chef von Roche spricht über Nutzen und Kosten teurer Krebsmedikamente – und die Bezahlbarkeit des Gesundheitssystems
Von Marc Neller
DIE WELT 04.06.13

Zahl rechtlicher Betreuungen soll gesenkt werden
Rechtsausschuss (Anhörung)
Berlin: (hib/KOS) Sachverständige begrüßen überwiegend das Ziel, die Zahl rechtlicher Betreuungen zu senken, indem die Betreuungsbehörden mit ihrem Wissen über soziale Hilfen als Alternative zu solchen Maßnahmen stärker in gerichtliche Verfahren über die Anordnung von Betreuungen einbezogen werden.
HIB Heute im Bundestag 04.06.13

Eine Pflegerin für 15 Bewohner
Der neue Pflegebedürftigkeitsbegriff soll kommen, versichert Gesundheitsminister Bahr - aber erst nach der Wahl. SPD-Sozialexpertin fordert: "Mehr Geld ins System"
TAZ 04.06.13


04. Juni 2013

Gesundheitsausschuss hört Experten zur Finanzierung von Gesundheit und Pflege
Ausschuss für Gesundheit
Berlin: (hib/SUK) Die solidarische Finanzierung von Gesundheit und Pflege ist Gegenstand einer öffentlichen Anhörung des Gesundheitsausschusses am Mittwoch, 5. Juni 2013. Ab 14 Uhr werden die Parlamentarier Experten zu einem Antrag der Linksfraktion (17/7197) hören.
HIB Heute im Bundestag 03.06.13

Kleine Chronologie einer Pflege-Verschleppungspolitik
Der neue Pflegebedürftigkeits-Begriff soll Demenz-Kranke in der Pflegeversicherung besserstellen. Seine Umsetzung wird seit sieben Jahren immer wieder verschoben
TAZ 03.06.13

"Da passiert leider nichts mehr"

Gernot Kiefer ist prominentestes Mitglied des von Daniel Bahr berufenen Pflegebeirats. Das Gremium sei gescheitert, sagt Kiefer, weil die Politik keinen finanziellen Rahmen vorgebe
Interview Heike Haarhoff
TAZ 03.06.13

Teurer Kampf gegen den Krebs
Wirksamkeit vieler Arzneien ist umstritten, die Belastung für das Gesundheitssystem groß
Von Marc Neller
DIE WELT 03.06.13

Organspende trotz Therapiebegrenzung
von Rosemarie Stein
In der Patientenverfügung sollte man klarstellen, ob man der Entnahme - und damit auch notwendigen intensivmedizinischen Maßnahmen - zustimmt.
TAGESSPIEGEL 03.06.13

Globaler Konsens zur Diagnose von Tod gefordert
Fehlervermeidung bei Diagnose im Fokus - Kriterien häufig verschieden
PRESSETEXT.COM 03.06.13

Organ donation expert recommends new guidelines for monitoring death
Doctors need to observe that blood has stopped circulating for at least five minutes before confirming death, conference is told
James Meikle
THE GUARDIAN 03.06.13


02. Juni 2013

Schweiz: Sterbehilfe: Exit begleitete 2012 über 350 Personen in den Tod
BLICK.CH 02.06.13

Das Geschäft mit der Hoffnung
Stefan L. ist unheilbar krank. Nierenkrebs. Er bekommt ein neues Medikament, von dem niemand weiß, was es bewirkt. Seine Krankenkasse zahlt dafür jeden Monat 4589,69 Euro. Dieser Fall und das Schicksal von Stefan L. stehen für einen Grundsatzstreit in der Medizin: Wie teuer darf Hoffnung sein?
Von Marc Neller
WELT AM SONNTAG 02.06.13

zurück zur Pressespiegel-Übersicht